Upcycling für Kerzenreste

Wissensaustausch und Tipps für Familien

Upcycling für Kerzenreste

12. Januar 2019 Basteln 0

Jedes Jahr bleiben nach dem Weihnachtsfest (Christbaum, Adventskranz, etc…) einige Kerzen übrig, die nicht mehr verwendbar sind. Was tun damit?
Wir haben uns diese Frage gestellt und eine Lösung für uns gefunden. Nach etwas Recherche im Internet möchten wir euch hier kurz zeigen wie einfach es ist, aus den übriggebliebenen Kerzenwachs, eine neue Kerze entstehen zu lassen – auch der Umwelt zuliebe 🙂

Was brauchst du?

  • alte Kerzenreste
  • 2 Töpfe
  • Wasser
  • Baumwoll-Schnur/Garn
  • leere Tetra-Pak-Verpackung oder Ähnliches für die Kerzenform
  • Zahnstocher/Spieß

So funktioniert´s:

  1. das Wachs in kleinere Stücke schneiden
  2. einen großen Topf mit Wasser befüllen und das Wasser erhitzen
  3. das Wachs in einen kleineren 2. Topf/Behälter geben und im Wasserbad schmelzen
    TIPP: das Wachs sollte nicht zu heiß werden und darauf achten, dass das erhitzte Wasser nicht in das Wachs spritzt
  4. Garn/Schnur als Kerzendocht verzwirbeln
  5. Kerzenform für die neue Kerze vorbereiten (wir haben eine alte Tetra-Pak Verpackung verwendet)
  6. den Docht mit Hilfe eines Zahnstochers od. eines Spießes mittig in der neuen Kerzenform fixieren
  7. heißes Wachs in die Kerzenform gießen
    TIPP: In die Form vorher noch Glitzer einstreuen – sorgt anschließend für einen herrlichen Schimmer =)

Die Kerze ist zwar nicht ganz perfekt – aber wir fanden sie gelungen und haben noch heute eine Freude damit 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.